HomeTUI Group schliesst Geschäftsjahr 2015/16 sehr erfolgreich abTUI Group schliesst Geschäftsjahr 2015/16 sehr erfolgreich ab

TUI Group schliesst Geschäftsjahr 2015/16 sehr erfolgreich ab

TUI Group - Versprochen und gehalten - Foto: Tui Group
TUI Group - Versprochen und gehalten - Foto: Tui Group

TUI Group – Versprochen und gehalten – Foto: Tui Group

Reisen, Hotels und Kreuzfahrten: operatives Ergebnis wächst um 14,5 Prozent1

  • Einschliesslich zum Verkauf stehender Spezialisten-Sparte Travelopia Wachstum von +12,5 Prozent1
  • Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen: „TUI ist in guter Verfassung. Unser Geschäftsmodell ist robust, Umbau und Transformation auf Kurs, das Ergebnis wächst zweistellig“
  • Aufsichtsrat und Vorstand wollen Dividende von 0,63 Euro je Aktie vorschlagen (Vorjahr 0,56 Euro)
  • Prognose für Ergebniswachstum wird verlängert: bereinigtes EBITA 2016/17 soll mindestens um 10 Prozent1 steigen und um durchschnittlich mindestens 10 Prozent1 pro Jahr bis einschließlich 2018/19
  • TUI UK & Irland, Region West, RIU und Kreuzfahrten mit starker Entwicklung im Berichtszeitraum
  • Konzernumsatz steigt auf Basis konstanter Wechselkurse um 1,4 Prozent auf 17,76 Milliarden Euro

Fokus auf das Kerngeschäft, Investitionen in Wachstumsmärkte und eine deutliche Ergebnisverbesserung1 zeichnen die TUI Group auch im erfolgreich abgeschlossenen Geschäftsjahr 2015/16 aus. Die selbstgesteckten Ziele beim operativen Ergebnis (bereinigtes EBITA) wurden trotz zahlreicher geopolitischer Herausforderungen und Krisen übertroffen. Der weltweit führende Touristikkonzern mit Sitz in Hannover weist ein operatives Ergebnis von 1,001 Milliarden Euro aus (Vorjahr 953 Millionen Euro) – ohne Berücksichtigung der Spezialisten-Sparte Travelopia, die wie angekündigt zum Verkauf steht und als aufzugebender Geschäftsbereich geführt wird. Auf Basis konstanter Wechselkurse beträgt der Anstieg 14,5 Prozent auf 1,092 Milliarden Euro, mit Wechselkurseffekten fünf Prozent. Einschließlich Travelopia stieg das bereinigte EBITA auf 1,126 Milliarden Euro. Auf Basis konstanter Wechselkurse ergibt sich auch hier ein deutlicher Anstieg des operativen Ergebnisses um 12,5 Prozent, mit Wechselkurseffekten um 2,9 Prozent.

TUI hatte im Dezember 2015 für die nächsten drei Geschäftsjahre bis 2017/18 beim operativen Ergebnis ein Wachstum von durchschnittlich mindestens zehn Prozent1 pro Jahr in Aussicht gestellt. Mit der Vorstellung der Zahlen kündigt der Vorstand an, die Ergebnis-Prognose um ein weiteres Geschäftsjahr bis 2018/19 zu verlängern.

Kreuzfahrten bleiben Wachstumstreiber und werden weiter ausgebaut
Gleichzeitig bleiben Kreuzfahrten ein starkes Wachstumssegment für den TUI Konzern. Die Kreuzfahrtaktivitäten verzeichneten im abgelaufenen Geschäftsjahr ein deutliches Ergebniswachstum. Bei TUI Cruises war die „Mein Schiff 4“ das erste volle Jahr in Betrieb, im Sommer 2016 wurde die Flotte um den Neubau „Mein Schiff 5“ erweitert. TUI Cruises erhält im laufenden Geschäftsjahr die „Mein Schiff 6“ und in den Jahren 2018 und 2019 werden zwei weitere neue Kreuzfahrtschiffe in Dienst gestellt. Hapag-Lloyd Cruises konnte nach dem Turnaround im vergangenen Geschäftsjahr ein Ergebniswachstum um 17 Millionen Euro verbuchen. Die Durchschnittsrate wurde um 8 Prozent gesteigert. Die Modernisierung der Flotte der Hapag-Lloyd Cruises mit zwei neuen Luxus-Expeditionsschiffen erfolgt 2019. Der Kreuzfahrt-Bereich steigerte das bereinigte EBITA deutlich auf 130 Millionen Euro (Vorjahr: 81 Millionen Euro).

 


Das Kreuzfahrtschiff © 2014 - 2017: Das Kreuzfahrtschiff, All Rights Reserved | DasKreuzfahrtschiff.de ein Projekt von Schiffgiganten