HomeReedereienRoyal Caribbean International

Royal Caribbean International

Royal Caribbean International

 

Quantum of the Seas, bei der Meyer Werft

Quantum of the Seas, bei der Meyer Werft

1968 wurde Royal Caribbean Cruise Line durch ein Joint Venture mit drei norwegischen Reedereien gegründet. Die Anders Wilhelmsen & Company, I.M. Skauge & Company und die Gotaas-Larsen Line setzen sich erfolgreich zusammen. Zwei Jahre nach der Gründung, wurde 1970, dass erste Kreuzfahrtschiff in Dient gestellt. Die Song of Norway fuhr vier Jahre für Royal Caribbean Cruise Line, bevor das Schiff um 25m verlängert wurde.

1986 kaufte man einen Küstenteil in Haiti, man wollte weiter expandieren und somit sollte Labadee gekauft werden. Die Carnival Cruise Line verhinderte diesen Kauf rechtzeitig. Dann kam es zu Meinungsverschiedenheiten, Gotaas und Skaugen wollten die Halbinsel, jedoch hat Wilhelmsen nie dafür gestimmt. Anschließend waren Gotaas und Skaugen die alleinigen Besitzer der Reederei.

1988 investierte man weiter, man fusionierte mit der Admiral Cruise Line zur Royal Admiral Cruises. Nur wenige Monate später, nannte man sich wieder in Royal Caribbean Cruise Line um. 1990 kaufte man dann die Insel Little Stirrup Cay. Es wurde eine Privatinsel, welche in Coco Cay umbenannt wurde. Hier legen heute noch regelmäßig Kreuzfahrtschiffe von RCCL an.

1993 ging Royal Caribbean Cruise Line an die Börse. Neben den Börsengang wurde der neue Hauptsitz in Miami fertiggestellt.

1996 wurde ein Vertrag mit Aker Yards unterschrieben. RCCL bestellte zu nächst zwei Schiffe mit 130.000 BRZ. Aus den zwei bestellten Schiffen wurde die Vision Klasse. Am Ende zählen 6 Kreuzfahrtschiffe zu dieser Klasse. (Legend of the Seas, Splendour of the Seas, Grandeur of the Seas, Enchantment of the Seas, Rhapsody of the Seas & die Vision of the Seas). Neben den Neubauten, kaufte RCCL die Konkurrenz Celebrity Cruises. Man nannte sich in Royal Caribbean International um, die Gesellschaft Celeberity Cruises blieb erhalten.

1999 wurde mit der Voyager of the Seas eine weitere neue Schiffsklasse im Dienst gestellt. Alle Schiffe dieser Klasse wurden bei der Aker Kvaerner Werft in Finnland gebaut. Zu der Voyager Klasse gehören noch die Voyager of the Seas, Adventure of the Seas, Navigator of the Seas, Mariner of the Seas & die Explorer of the Seas.

2001 wurde die Radiance of the Seas, das erste Schiff der Radiance-Klasse, übergeben. Es folgte die Brilliance of the Seas (2002 Ablieferung), Senerade of the Seas (2003 Ablieferung) & die Jewel of the Seas (2004 Ablieferung). Alle Kreuzfahrtschiffe wurden bei der Meyer Werft gebaut.

2005 ging der Bau, der legendären Freedom of the Seas los. Bei Aker Yards in Finnland wurde Freedom Klasse gebaut. Die Freedom of the Seas wurde 2006 fertiggestellt und war bis 2009, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. 2007 wurde dann das Schwesterschiff Liberty of the Seas abgeliefert. Und ein Jahr später folgte die letzte Übergabe der Freedom-Klasse, die Independence of the Seas.

Am 04. Februar 2006 bestellte RCCL bei Aker Yards in der finnischen Stadt Turku einen gigantischen Neubau. Ein Kreuzfahrtschiff mit 225.000 BRZ. Im Oktober 2009 wurde dann der Gigant an RCCL übergeben. Später Taufte man das Kreuzfahrtschiff in die Oasis of the Seas. Noch während des ersten Baus, wurde am 31.März 2007 ein zweites Schiff der Oasis-Klasse bestellt. Die Allure of the Seas wurde im Oktober 2010 übergeben

Im Februar 2011 wurde dann bekannt, dass RCCL bei der Meyer Werft wieder einen Auftrag unterschrieben hat. Es handelt sich um das “Project Sunshine”. Zwei Schiffe mit Option auf ein drittes wurden bestellt. Das Auftragsvolumen  wurde schnell von 2 Neubauten auf 3 Kreuzfahrtschiffe + eins auf Option geändert. Bei dem Projekt handelt es sich um die Quantum Klasse.

Am 25.Oktober 2012 gab es eine Pressenmeldung seitens der Reederei. In dieser Meldung wurde verkündet, dass ein drittes Schiff der Oasis-Klasse bestellt wurde.

 Am 09.Mai 2014 war die Kiellegung der Harmony of the Seas. Im selben Jahr wurde ebenfalls der erste Neubau der Quantum Klasse, die Quantum of the Seas abgeliefert.

2015 folgte die Ablieferung der Anthem of the Seas. Im Mai 2015 wandelte man die Option des vierten Neubaus der Quantum Klasse in einen Auftrag um. Ablieferungstermin ist für Frühjahr 2019 vorgesehen. Ein halbes Jahr später, im Herbst 2015, bestellte man ein fünftes Kreuzfahrtschiff der Quantum Klasse. Fertigstellung ist für Herbst 2020 vorgesehen.

Im April 2016 wurde die Ovation of the Seas in Betrieb genommen. Im Mai 2016 lieferte STX France die Harmony of the Seas an Royal Caribbean International ab. Die Taufe fand am 10.November statt. Die Harmony of the Seas ist aktuell, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Sie bietet Platz für 6.360 Passagiere bei einer Größe von 226.963 BRZ.

Ein fünftes Schiff der Oasis-Klasse, wurde unter Vorbehalt, im Mai 2016 bestellt. Ablieferungstermin ist für 2021 geplant.

 

Kreuzfahrten mit Royal Caribbean International





 

Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean International

Vision of the Seas, seit 1997 im Dienst

Vision of the Seas, seit 1997 im Dienst

 

 

 

Das Kreuzfahrtschiff © 2014 - 2017: Das Kreuzfahrtschiff, All Rights Reserved | DasKreuzfahrtschiff.de ein Projekt von Schiffgiganten